JobbörseKaufe/VerkaufeKooperationen



<img SRC=flash.gif NOSAVE BORDER=0 height=50 width=480>
Pressemitteilung 16.03.2016
Vorstandwahlen der Südbayerischen Zahntechniker-Innung
Vorstandswahl der Südbayerischen Zahntechnikerinnung (SZI)
München 16. März 2016 – Im Rahmen der Mitgliederversammlung der Südbayerischen Zahntechnikerinnung wählten die Mitglieder am 11. März 2016 ihren Vorstand neu.

Obermeister Uwe Breuer wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt. Ebenso wurde der stellvertretende Obermeister Klaus Scheitza sowie die weiteren Vorstandsmitglieder Gerd Lehmann, Herbert Hegenbart sowie Rainer Lenz in Ihren Ämtern bestätigt.

Breuer erklärte dazu wörtlich: „Ich freue mich außerordentlich über das einstimmig erteilte Vertrauen unserer Mitglieder. Die SZI konnte sich in den vergangenen Jahren exzellent entwickeln. Das Team, insbesondere der Vorstand, ist sehr motiviert, die Erfolgsgeschichte der nunmehr über 80-jährigen Tradition fortzusetzen und auszubauen. Die SZI ist bereits heute erster Ansprechpartner für gewerbliche Dentallabors und bietet ein breitgefächertes Dienstleistungsangebot aus erster Hand.




Ausbildungsvergütung
Ab dem 01.01.2016 gelten folgende neue Empfehlungssätze für Ausbildungsvergütungen:

1. Lehrjahr 550,--€
2. Lehrjahr 600,--€
3. Lehrjahr 650,--€
4. Lehrjahr 700,--€

Bitte beachten Sie, dass diese Veränderung für neue Ausbildungsverträge gilt, die ab dem 01. Januar 2016 geschlossen werden.
Der Vorstand der SZI weist alle Ausbildungsbetriebe darauf hin, dass selbstverständlich auch bestehende Verträge angepasst werden können.



Klassisches Messewetter sorgt für eine gut besuchte "id süd" 2015




München, 20. Oktober 2015
Hochnebel und mäßige Temperaturen sorgten für eine gut besuchte Messe. Am Messestand der Südbayerischen Zahntechniker-Innung kehrten Innungsmitglieder und solche die noch Mitglied werden wollen ein, um zu fachsimpeln und sich über die Veränderungen der digitalen Welt auszutauschen.
Vorstand und Geschäftsführung bedanken sich herzlich für die konstruktiven Gespräche und begrüßen die neu hinzu gewonnenen Mitglieder der Innung herzlich!



ZDH Imagekampagne
Neues zahntechnisches Motiv ab 19. Juni 2015





In ganz Deutschland zu sehen - die Imagekampagne des Handwerks
Mehr unter www.handwerk.de


Arbeitsprobe:
"Modellanalyse nach Prof. Dr. A. Gerber"

Wichtig für alle Auszubildenden und Ausbilder:
Beschreibung der Aufgabenstellung "Arbeitsprobe" nach den Vorgaben der Ausbildungsverordnung und dem Beschluss des Gesellenprüfungsausschusses.

Das gesamte Skript finden Sie in der Rubrik Berufsausbildung (Gesellenprüfung) als PDF-Download.



Uwe Breuer als Präsident des Verbandes Deutscher Zahntechniker-Innungen bestätigt













München, Rostock-Warnemünde 06. Juni 2015
Im Rahmen des Verbandstages des VDZI wurde SZI Obermeister Uwe Breuer bereits im ersten Wahlgang mit absoluter Mehrheit in seinem Amt bestätigt.
Zum Vizepräsidenten wurde Dominik Kruchen, Obermeister der Zahntechniker-Innung Düsseldorf gewählt. Weitere Vorstandsmitglieder sind Klaus Bartsch, Obermeister der Zahntechniker-Innung Köln, Thomas Lüttke, stv. Obermeister der Zahntechniker-Innung Berlin-Brandenburg und Heinrich Wenzel, Vorstandsmitglied der Zahntechniker-Innung Niedersachsen.
VDZI-Präsident Uwe Breuer kündigt an, dass sich der neugewählte Vorstand weiterhin für das Zahntechniker-Handwerk stark machen werde und ruft alle zahntechnischen Meisterbetriebe in Deutschland auf, ihre Innung als berufliche Interessenvertretung vor Ort zu stärken, und bittet alle Innungen in Deutschland, den Berufsverband kollegial und solidarisch zu unterstützen.
Präsident Breuer hat sich als Diplomat mit seinem unermüdlichen Einsatz für das Zahntechniker-Handwerk einen Namen gemacht und ist gern gesehener Gesprächspartner von Vertretern aus Politik, Handwerk und Zahnärzteschaft.
Der Vorstand und das Team der Geschäftsstelle der SZI wünschen Präsident Breuer weiterhin viel Erfolg und werden ihn auf ganzer Linie unterstützen!


Jobmesse: "Meet Your Job" für Flüchtlinge
Handeln statt reden!
SZI-Mitgliedsbetriebe zeigen soziale Verantwortung













München, 06. Mai 2015
Weit über 300 motivierte jugendliche Flüchtlinge nahmen die Einladung der Handwerkskammer für München und Oberbayern an und besuchten die Jobmesse "Meet Your Job". Im anschließenden Interview äußert sich Obermeister Uwe Breuer begeistert von der Veranstaltung und begeistert von den jungen Menschen, die bereits heute über gute Deutschkenntnisse verfügen und großes Interesse an einer Ausbildung im Zahntechniker-Handwerk zeigen.
Fazit: Eine insgesamt sehr gelungene Veranstaltung!


"DIE 66" - Europas größte 50-plus-Messe endet erneut mit Besucherrekord













Kurs- und Seminarprogramm 2015 ab sofort online!


Zahntechniker-Handwerk auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM)
vom 12. – 18. März 2014 in München.




v.l.n.r. Heinrich Traublinger (Präsident der HWK München u. Obb., Ilse Aigner (bay. Wirtschaftsministerin), Uwe Breuer (Präsident VDZI u. Obermeister SZI), Hans Peter Wollseifer (Präsident ZDH), Iris Gleicke (MdB Parl. Staatssekretärin)

Danke für Ihre Unterstützung auf der IHM!

Zahlreiche Innungsbetriebe nutzen die Chance als Repräsentant des deutschen Zahntechniker-Handwerks.

Auf einer repräsentativen Ausstellungsfläche am Messestand des Bundesministeriums für Wirtschaft durfte sich die moderne Zahntechnik auf der Internationalen Handwerksmesse in München vom 12. – 18. März dem Publikum präsentieren.

Ein voller Erfolg für die mitwirkenden Innungsbetriebe.


Pressemeldung vom 08. Februar 2013

Heute tödliches Spielzeug! – Morgen tödlicher Zahnersatz?

Südbayerische Zahntechniker-Innung (SZI) warnt vor Billig-Zahnersatz
München 08. Februar 2013 – Die SZI begrüßt die Warnung der Bayerischen Gewerbeaufsicht vor gefährlichem Spielzeug und warnt vor Billigzahnersatz unbekannter Herkunft.
Wer gewährleistet, dass Billigzahnersatz aus Asien oder anderen Niedriglohnländern nicht die Gesundheit der Patienten negativ beeinträchtigt?
Die klare Empfehlung der SZI lautet daher, bei dem hochbeanspruchten Medizinprodukt Zahnersatz, auf die kompetente Beratung eines Innungsmeisterbetriebes zu setzen. Die Meisterbetriebe vor Ort stellen in Zusammenarbeit mit dem Zahnarzt sicher, dass eine für den Patienten optimale Versorgungslösung gefunden wird.
„Wir verhelfen Patienten zu mehr Lebensqualität!“, so die Kernaussage von Matthias Stabel, stv. Obermeister der SZI. „Die Auswirkungen von schlecht sitzendem Zahnersatz oder Zahnersatz, der mit unbekannten Materialien hergestellt wurde, sind für den Patienten oft erst nach einer langen Phase des Leidens erkennbar.“

Für Verbraucher gilt: Hände weg von Zahnersatz, dessen Hersteller Sie nicht kennen!


Kennen und nutzen Sie proDente?




Als Patient oder Fachbesucher erhalten Sie hier wichtige Informationen rund um den Zahnersatz.

Nutzen Sie den proDente - Newsletter und melden Sie sich gleich an unter:

proDente - Newsletter





Schrift: a   a   a














          Impressum                                         Copyright 2010 Südbayerische Zahntechniker-Innung / powered by arts4fun